Inhalt

Open ReadSpeaker

Brauchtumsfeuer

Osterfeuer und Martinsfeuer folgen einer langen Tradition. Ob Reinigung und Fernhalten von bösen Geistern, Vertreiben des Winters, um das Frühjahr zu begrüßen oder sich lediglich am Feuer zu wärmen: Brauchtumsfeuer sind in der Gemeinde Issum nicht meldepflichtig.

Wer ein Brauchtumsfeuer entzünden möchte, muss allerdings einige Regeln beachten:

  • Das Osterfeuer darf nur in der Zeit von Gründonnerstag bis Ostermontag entzündet werden.
    Martinsfeuer dürfen nur an den Martinstagen (10.11. in Sevelen und 12.11. in Issum) entzündet werden.
  • Andere Bürger dürfen hiervon nicht belästigt oder gefährdet werden.
  • Nur unbehandeltes Holz darf als Brennholz dienen (beispielsweise Äste, kleine Stämme und Gestrüpp).
  • Abfall oder ähnliches ist nicht zu verbrennen.
  • Zum Anzünden dürfen keine künstlichen Brenn- oder Treibstoffe verwendet werden.
  • Der aufgeschichtete Haufen ist unmittelbar vor dem Entzünden des Feuers umzuschichten.
  • Über den gesamten Zeitraum muss ein Verantwortlicher anwesend sein.
  • Beim Verlassen des Platzes muss das Feuer komplett gelöscht sein.

Nur bei Einhaltung dieser Regeln darf ein Brauchtumsfeuer entzündet werden.