Inhalt

Open ReadSpeaker

Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Gemeinde Issum ist bemüht, ihre Websites und mobilen Anwendungen im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die aktuelle Version der Website https://www.issum.de. Sie gilt nicht weiterführende Services wie https://ris.issum.de, https://tevis.krzn.de oder https://formulare.krzn.de

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Website ist in weiten Teilen mit den Anforderungen der BITV NRW vereinbar.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

  • PDF-Dokumente: Aufgrund der Vielzahl der PDF-Dokumente nimmt die Anpassung sehr viel Zeit in Anspruch. Die Reduzierung von Barrieren in PDF-Dokumenten wird stetig vorangetrieben.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 29.12.2021 erstellt.

Eine Überprüfung dieser Erklärung wird zeitnah vorgenommen.

Feedback und Kontaktangaben

Wenn Sie auf Probleme stoßen, die wir beheben können, sagen Sie uns gerne Bescheid. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Folgendes finden:

  • Inhalte, die schwer zugänglich sind,
  • Inhalte, die nicht mit den Anforderungen der BITV NRW vereinbar sind.

Senden Sie uns eine E-Mail an: tuiv@issum.de,
oder rufen Sie uns an unter 0 28 35 / 10 59,
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Durchsetzungsverfahren

Wenn Ihre Kontaktaufnahme mit der Gemeinde Issum nicht erfolgreich war beziehungsweise Sie auf Ihre Mitteilungen oder Anfragen keine zufriedenstellenden Antworten erhalten haben, können Sie die Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen einschalten.
Die Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen ist der Beauftragten der Landesregierung für Menschen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen zugeordnet.

Die Ombudsstelle ist unter der Rufnummer 0211 / 855 34 51 oder per E-Mail (ombudsstelle-barrierefreie-it@mags.nrw.de) zu erreichen.
Weitere Informationen über die Ombudsstelle finden Sie auf den Seiten des  Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.