Inhalt Seitenleiste

Kontakt

Renate Sakulenski
Telefon: 02835/10-30
E-Mail: renate.sakulenski@issum.de
Ilona Steinhauer
Telefon: 02835/10-56
E-Mail: ilona.steinhauer@issum.de
Christian Pohl
Telefon: 02835/10-74
E-Mail: christian.pohl@issum.de
Sarah Ingenpaß
Telefon: 02835/10-78
E-Mail: sarah.ingenpass@issum.de
Sascha Herpich
Telefon: 02835/10-71
E-Mail: sascha.herpich@issum.de

Gemeinde Issum - Haus Issum
Herrlichkeit 7 - 9
47661 Issum



Inhalt

Flüchtlinge und Asyl in Issum - Leistungen

Welche Leistungen erhalten Flüchtlinge?

Es besteht ein Anspruch auf Leistungen (sogenannte Grundleistungen) für Ernährung, Kleidung, Gesundheits- und Körperpflege und Gebrauchs- und Verbrauchsgüter des Haushalts sowie Leistungen für Taschengeld. Diese Beträge werden monatlich in Form von Barschecks oder durch Zahlungen auf Girokonten bewilligt und ausgezahlt. Daneben besteht ein Anspruch auf Leistungen für Unterkunft, Heizung und Hausrat.

Grundlage für die Bemessung der Grundleistung ist die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe. Für diese Stichprobe führen viele Menschen genaue Haushaltsbücher über ihre Ausgaben zum täglichen Bedarf. Daraus berechnet das Statistische Bundesamt, wieviel Geld nötig ist, um das Existenzminimum zu sichern. Auch die Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hartz IV) wird auf dieser Grundlage berechnet.

Bedarfssätze nach § 3 AsylbLG ab September 2019:
 Stufe 1:Stufe 2:Stufe 3:Stufe 4:Stufe 5:Stufe 6:
 Haushaltsvorstandje 90 % bei Ehepartnern80 % Haushaltsangehörige ab 18 Jahren14-17 Jahre6-13 Jahre0-5 Jahre
Grundleistung344 Euro310 Euro275 Euro275 Euro268 Euro214 Euro

Die Grundleistungen werden in der Regel nach 15 Monaten Aufenthalt angehoben (Grundleistung beträgt dann nicht mehr 344 Euro sondern 424 Euro im Monat).

Kinder und Jugendliche werden vom ersten Tag ihres Aufenthaltes bei ihrer Integration unterstützt: Sie bekommen sofort Leistungen für Bildung und Teilhabe. Dies bedeutet, dass sie Geld für Schulmaterialien bekommen, sowie Klassenfahrten etc. ebenfalls übernommen werden.

Rechenbeispiel für eine Familie 2 Erwachsene + 2 Kinder (14 + 15 Jahre)

Grundleistung (310 Euro + 310 Euro + 275 Euro + 275 Euro = 1.170 Euro)
+ Kosten für Miete und Heizung als Sachleistung
+ Kosten für Bildung und Teilhabe
+ Krankenhilfe