Inhalt Seitenleiste

Kontakt

Gisela Bernau
Telefon: 02835/10-19
E-Mail: gisela.bernau@issum.de
Birgit Saebisch
Telefon: 02835/4109
E-Mail: jugendheim.issum@t-online.de
Nils Kames
Telefon: 02835/4109
E-Mail: jugendheim.issum@t-online.de

Gemeinde Issum
Herrlichkeit 7 - 9
47661 Issum



Inhalt

„Nikolaus Clemens" liest die Adventsgeschichte im Spinnennetz

„Weihnachten oder Halloween?", dass fragen sich einige Kinder, die am Freitag 29.11.19 zur Vorlesenacht, in die Jugendbegegnungsstätte kommen. Die Einrichtung ist mit Weihnachtsschmuck, Spinnen und Spinnennetzen dekoriert. Die Mitarbeiter sind als dicke Fliege und Weihnachtsengel verkleidet. Wie passt das zusammen? Die Einführung der „Fliege" bringt Licht ins Dunkel. In der Geschichte „Du spinnst wohl" geht es um die viel beschäftigte Fliege Bisy, die sich ausgerechnet am ersten Advent im Spinnennetz der fetten faulen Spinne Karl-Heinz verfängt.

Foto: Bürgermeister Clemens Brüx als Weihnachtsmann und Vorleser bei der Vorlesenacht im Jugendheim

Die beiden unterschiedlichen Vielbeiner verbringen gemeinsam die Adventszeit, streiten und vertragen sich und bis zum Ende bleibt es spannend, ob Karl-Heinz Bisy als Weihnachtsbraten verspeist.

Aber noch fehlt ja der Vorleser. Während die Kinder ein Nikolauslied singen zieht endlich "der Nikolaus Clemens" (Brüx), gewandet in einen roten Weihnachtsmannmantel in die Begegnungsstätte ein und nimmt auf dem Vorleserthron Platz. Nach einer freundlichen Begrüßung beginnt er zu lesen. Trotz einer Erkältung verzichtet er dabei auf ein Mikrofon. Kein Problem, denn nach wenigen Zeilen lauschen die Kinder aufmerksam. Clemens Brüx versteht es Bisy und Karl-Heinz mit seiner Stimme Leben einzuhauchen.

Nach der ersten Hälfte der Geschichte, gibt es eine Pause. Kekse und Getränke werden herumgereicht, die Kinder spielen in der Jugendbegegnungsstätte. Dann basteln alle Kinder eine Weihnachtskrippe mit Maria, Josef und Schafen und natürlich dem leuchtenden Weihnachtsstern über dem Stall. Nach dem Schneiden, Falten und Malen ist aber wirklich Zeit für eine Stärkung. Die Kinder lassen sich Weckmänner und Apfelschorle schmecken.

Gruppenfoto der Vorlesenacht "Du spinnst wohl!" im Jugendheim Issum

Mit vollem Bauch und gestilltem Durst machen es sich alle wieder auf Sofas und Matten bequem. Die Gespräche verstummen, als Clemens Brüx wieder zu lesen beginnt. Auch im zweiten Teil der Geschichte erleben Bisy und Karl-Heinz eine Menge, wie die dramatische Flucht vor der Spinne Kassandra. Zum Schluss erfahren die Kinder ob Bisy von Karl-Heinz verspeist wird oder nicht. Als die Kinder von ihren Eltern abgeholt werden sind die meisten müde, zufrieden und nicht wenig stolz auf ihre gebastelte Krippe. Und das können sie auch sein.