Inhalt Seitenleiste

Kontakt

Vera Nabbefeld
Telefon: 02835/10-24
E-Mail: touristik@issum.de

Gemeinde Issum - His-Törchen
Herrlichkeit 7 - 9
47661 Issum



Inhalt

KulturKreis Issum plant dreißig Veranstaltungen - Schwerpunkt auf „selbstgemachten" Veranstaltungen

„Ausverkauft!" - Mit diesem sehr befriedigenden Status bei vielen Veranstaltungen startet der KulturKreis Issum auch ins neue Jahr. Denn für das Gin-Tasting mit Jason ten Klooster am 24. Januar im Weißen Häuschen gibt es seit Wochen keine Karten mehr.

Foto Karin Schoenen-Schragmann und Christel Johanna Schoenen-Schlootz am Baum

Begehrt sein dürften auch die Plätze für die nächsten Veranstaltungen im ersten Quartal. Am Sonntag, den 9. Februar, gastieren „Die zwei Schoenen vom See" im Weißen Häuschen. Christel Johanna Schoenen-Schlootz und Karin Schoenen-Schragmann, musikalisch begleitet von Christian Klaessen, haben sich in jüngster Zeit mit ihren Liedern, Geschichten und Gedichten fest in der niederrheinischen Kleinkunstszene etabliert.

Am 28. März kommt der Kabarettist Christian Behrens erneut ins Café hygge. Wie beim letzten Programm „Vom Glücklichsein am Niederrhein" bringt Behrens drei gute Freunde an Gitarren und Orgel mit, die ihn bei den Songs unterstützen. Das Programm wird aus einigen Publikumshits, vor allem aber aus vielen neuen Texten und Liedern bestehen. Der Abend wird wie gewohnt als eine bekömmliche Kombination von Kleinkunst mit einem herzhaften niederrheinischen Imbiss präsentiert. Im Juchmeshof in Sevelen tritt Behrens dann im Herbst, am 23. Oktober, auf.

Plakat Glücklichsein am Niederrhein am 29.03.2020 im Café hygge

Ein weiterer „Wiederholungstäter" ist Michael Schumacher. Der Autor und Poetry-Slammer hat bereits im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem KulturKreis ein neues Kleinkunst-Format erprobt. „Das mit dem Bier tut mir leid" hieß der erste Streich, eine überzeugende Mischung aus Wortakrobatik, Songs, Talk und Buffet. Im Café hygge sind für den 26. April und 8. November zwei weitere Termine angesetzt. Die Gäste für den April stehen bereits fest. Mit der Musikkabarettistin Fee Badenius und dem Kabarettisten, Autor, Schauspieler, Regisseur und Musiker René Sydow steht diesmal ein Ehepaar auf der Bühne.

Am 5. April präsentieren Ko&Ka und der KulturKreis Issum das Gastspiel des Liebhabertheater Straelens im Bürgersaal. Am 10. Mai lädt Klaus Stickelbroeck zu einer Muttertags-Krimilesung im Weißen Häuschen. Am 25. September gastiert Stefan Verhasselt, Kabarettist und Ur-Niederrheiner im Bürgerhaus in Sevelen.

Die Museumsfahrt hat sich in diesem Jahr für den 23. Mai Antwerpen zum Ziel genommen. Klassiker im Programm des KulturKreises sind außerdem das Open Air Kino im Spaßbad Hexenland sowie das offene Singen im Herbst. Alle Ratefüchse dürfen sich zudem auf weitere Ausgaben des Issumer Kneipenquiz freuen.

Foto Michael Schuhmacher (Pressefoto von Maria und Dirk Juergensen, Düsseldorf)

Bei den Musikveranstaltungen gibt es gleich mehrere Highlights. Die letztjährige Rocknacht im Bürgersaal hatte so gute Resonanz, dass am 30. April mit „Rock in den Mai" ein Nachfolger geplant ist.

Das Lampionfest im Rathauspark begrüßt ganz besondere Gäste. Steffen Brückner und seine Lebensgefährtin Sarah Nücken, besser bekannt als „Mrs. Greenbird", konnten mit ihrem Debutalbum direkt den ersten Platz der deutschen Charts erobern. 2019 erschien ihr drittes Album „Dark Waters". Das sympathische Folk-Duo gastiert am 4. Juli in Issum. Für Brückner, ein „Issumer Jung", wird damit der Wunsch wahr, endlich einmal ein Konzert in seinem Heimatort geben zu können.

Eine gänzlich andere Musikrichtung schlägt Rolf Pester am 27. September ein. Mit Joseph Haydns „Die Schöpfung" holt er eines der großen Oratorien ins Bühnenhaus. Über 100 Sänger und Musiker werden dann auf der Bühne versammelt sein.

Für die Feierabendmärkte auf dem Platz An de Pomp - einmal im Monat an einem Mittwoch von 16 bis 21 Uhr - geht es ins dritte Jahr. Das Startzeichen am 29. April geben wieder die Issumer KiTas, Tagesmütter und Grundschulen. Weitere Paten, die jeweils einen eigenen Markt gestalten, sind die Volksbank an der Niers, das Wohlfühlhaus, die Fleuther Jonges, der Tennisclub und Wir sind Diebels. Den Jahresausklang feiert der KulturKreis ebenfalls „An de Pomp". Zum ersten Advent wird hier wieder der Weihnachtsbaum geschmückt und am 31. Dezember trifft man sich zum feucht-fröhlichen Jahres-Kehraus unter dem aufmerksamen Blick der Pumpendamen.

Karten für die Veranstaltungen können bei der Gemeinde Issum, Vera Nabbefeld, telefonisch unter 0 28 35 / 10-24 oder per E-Mail an touristik@issum.de reserviert werden.

Logo Kultur Kreis Issum