Inhalt Seitenleiste

Kontakt

Vera Nabbefeld
Telefon: 02835/10-24
E-Mail: touristik@issum.de

Gemeinde Issum - His-Törchen
Herrlichkeit 7 - 9
47661 Issum



Inhalt

Führungen und Besichtigungen

Foto Besuchergruppe im Rathauspark

Von Höksken op Stöksken
Rundgang durch Issum
Auf dem launigen Rundgang durch Issum erfahren die Teilnehmer durch Anekdoten und Geschichten viel über das Schicksal Issums und seiner Bewohner. Ob es der „Dolle Baron" oder das sprachliche Erbe der Franzosenzeit sind, die sprichwörtliche Pflichterfüllung der Preussen, der üppige Bierkonsum und seine Folgen, die Zeit als Issum am seidenen Faden hing und die Geschichte des Landjudentums und der Synagoge.
Es gibt viel Interessantes über Issum zu erzählen.
Treffpunkt: Rathauspark
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
Gruppenpreis: 40,00 Euro
Information und Anmeldung bei: Gästeführerin Sabine Vitten, Telefon: 0 28 35 / 51 58
E-Mail: sabine.vitten@onlinehome.de
Homepage: www.issum-entdecken.de

 

Ein Räuberleben am Niederrhein
Radwanderung in die Bönninghardt
Es waren harte Zeiten für die Tagelöhner und Besenbinder, als die Räuberbanden in der Bönninghardt ihrem Treiben nachgingen.
Ein berühmter Vertreter seiner „Zunft" war Wilhelm Brinkhoff.
Er war der Held der Ärmsten der Armen und verteilte, nicht ohne Hintergedanken, Teile seiner Beute unter der armen Bevölkerung.
Wir begeben uns auf eine Zeitreise in eine Zeit und eine Gegend, in der Armut trauriger Alltag war. Eine spannende Zeitreise mit Gaunerzinken und Räuberpistolen.
Treffpunkt: Rathauspark
Dauer circa 2 Stunden
Gruppenpreis: 40,00 Euro
Information und Anmeldung bei: Gästeführerin Sabine Vitten, Telefon: 0 28 35 / 51 58
E-Mail: sabine.vitten@onlinehome.de
Homepage: www.issum-entdecken.de

 

Hexenwerk und Teufelsspuk
Radwanderung rund um Sevelen
Sevelen ist über seine Grenzen als Hexenland bekannt. Wo aber liegen die Wurzeln der alten Bezeichnung? Es gibt wenig Hinweise, dass der Hexenwahn in Sevelen besonders stark vertreten war. „Hexen" und „Verhexen" hatten oft eine ulkhafte Bedeutung, denn wer zu tief ins Glas geschaut hatte, der war „verhext". An einigen „magischen" Orten erfahren sie nicht nur etwas über die Ausmaße der Hexenverfolgung in der Vogtei Geldern, sondern auch einiges über Hexenkräuter und Teufelsspuk.
Treffpunkt: Rathauspark oder Parkplatz am Koetherdyck Sevelen
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
Gruppenpreis: 40,00 Euro
Information und Anmeldung bei: Gästeführerin Sabine Vitten, Telefon: 0 28 35 / 51 58
E-Mail: sabine.vitten@onlinehome.de
Homepage: www.issum-entdecken.de

 

Über den grünen Klee
Naturkundlicher Spaziergang in Issum oder in der Sevelener Heide
Die Teilnehmer erfahren viel Mythisches und Wissenswertes über die Pflanzen und Bäume am Wegesrand. Viele Bäume sind typisch für den Niederrhein, viele Unkräuter sind jahrhundertelang als heilkräftige Pflanzen verehrt worden oder als Hexenkraut in Verruf geraten. Woher haben viele Pflanzen ihre ulkigen Namen und wofür sind sie in der bildenden Kunst symbolhaft verwendet worden?
Es gibt viel zu entdecken in unserer schönen Natur!
Start: Issumer Rathauspark oder Parkplatz am Koetherdyck in Sevelen
Dauer circa 1,5 Stunden
Gruppenbeitrag: 30,00 Euro
Information und Anmeldung bei: Gästeführerin Sabine Vitten, Telefon: 0 28 35 / 51 58
E-Mail: sabine.vitten@onlinehome.de
Homepage: www.issum-entdecken.de

 

Zwischen Himmel und Ääd
Fußwanderung um Issum
Auf dieser Wanderung um Issum, vorbei an Haus Steeg, über die Brückerheide und durch die Leucht, gilt es die Besonderheiten am Wegesrand zu entdecken. Geschichten zur Geschichte und Gedichte zu Flora und Fauna sind Thema dieser Wanderung. Über Begräbnisriten des Judentums erfahren die Teilnehmer auf dem jüdischen Friedhof von Issum, der eine der letzten Stationen ist.
Start: Rathauspark Issum
Die Wanderung ist etwa 12 km lang (Dauer etwa 3 Stunden).
Die Teilnehmer sollten gut zu Fuß sein und entsprechend gekleidet.
Gruppenpreis: 45,00 Euro
Information und Anmeldung bei: Gästeführerin Sabine Vitten, Telefon: 0 28 35 / 51 58
E-Mail: sabine.vitten@onlinehome.de
Homepage: www.issum-entdecken.de

 

Foto evangelische Kirche in Issum

Kirchen, Kapellen
und das kirchliche Leben durch die Jahrhunderte

Radwanderung von Issum durch die niederrheinische Landschaft am jüdischen Friedhof entlang bis nach Sevelen.
Da heißt es Kirchtürme erkennen, Kirchen besuchen und die Geschichte der Ortschaften kennen lernen.
Dauer: circa 3 bis 4 Stunden mit Pause und Einkehr
Gruppenführung ab 10 Personen
Preis pro Person: 4,00 Euro zuzüglich Verzehr
Mindestpreis pro Gruppe: 40,00 Euro
Information und Anmeldung: Gästeführerin Regina Kampmann, Telefon: 0 28 35 / 4 41 56
E-Mail: regina.kampmann@t-online.de

 

Leben, Riten und Symbole einer Landjudengemeinde
Ehemalige Synagoge Issum

Foto Synagoge Innenansicht

Führungen durch eines der wenigen jüdischen Gemeindezentren in NRW, das die NS - Zeit überstanden hat.
Bei Besichtigung der ehemaligen Synagoge, der Mikwe und des Schulhauses erfahren Sie etwas über das Leben und die Riten und Symbole einer Landjudengemeinde.
Treffpunkt: Ehemalige Synagoge Issum, Kapellener Str. 30 a
Gruppenstärke: 3 - 25 Personen; in Ausnahmefällen bis zu 40 Personen
Preis pro Person: 0,00 Euro
Information und Anmeldung bei: Arbeitskreis „Jüdisches Bethaus Issum", Johannes van Leuck, Telefon: 0 28 35 / 39 13
E-Mail: van_leuck@gmx.de
Gemeinde Issum, Telefon: 0 28 35 / 10 24
E-Mail: touristik@issum.de
Regelmäßige Öffnungszeiten: Jeden 1. Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr, außer im Monat Januar.

 

Heimat alter Brautradition - Geschichte der Familie - Geschichte der Brauerei
Issum, ohne Diebels (fast) nicht denkbar. Es gab Zeiten, da arbeitete aus (fast) jeder Familie eine Person in der Brauerei.
Die Geschichte der Gründung, die Zeitgeschichte Issums!
Die Zeit des Aufbaus bis zum heutigen Tag.
Kurzfilm zur Gründerzeit, Rundgang durch Issum.
Abschluss im Diebels live. Auf Wunsch ist eine Brauereibesichtigung möglich. (Vorherige Anmeldung erforderlich)
Dauer: circa 1 bis 1,5 Stunden
Preis pro Person: 2,00 Euro
Mindestpreis pro Gruppe: 20,00 Euro
Information und Anmeldung bei: Gästeführerin Regina Kampmann, Telefon: 0 28 35 / 4 41 56

 

Bild Mutter Josepha

Auf den Spuren der Seligen Mutter Josepha
Rundgang vom Elternhaus über den Mutter-Josepha-Schulweg am Nikolaushäuschen vorbei, zur Mühle, zur Taufkirche und zur Schule. Leitlinie sind die Stelen die zur Erinnerung an „die besondere Frau aus Issum" aufgestellt wurden.
Dauer: 1,5 Stunden
Gruppenführung ab 10 Personen
Preis pro Person: 2,00 Euro
Treffpunkt: Nach Vereinbarung
Information und Anmeldung bei:
Gästeführerin Regina Kampmann, Telefon: 0 28 35 / 4 41 56
E-Mail: regina.kampmann@t-online.de

 

Die besondere Frau aus Issum
„Es gibt Menschen, durch die scheint das Licht heller", so ein Pfarrer als er seinem Kind Heilige und Selige erklärte. Eine Frau aus Issum ging 1892 nach Steyl (NL), aber es gab (noch) kein Kloster für Frauen. Sie wurde mit Helene Stollenwerk zur Mitgründerin des heute weltweit tätigen Ordens der Steyler Missionarinnen. Wollen Sie „Mutter Josepha", so ihr Name im Kloster, kennen lernen, auf ihren Spuren gehen?
Treffpunkt: Forum Markt 2
Start : Kurzfilm über Mutter Josepha
Dauer: ca.1,5 Stunden bzw. nach Wunsch der Gruppe
Preis pro Person: 2,00 Euro
Information und Anmeldung bei: Gästeführerin Regina Kampmann, Telefon: 0 28 35 / 4 41 56
E-Mail: regina.kampmann@t-online.de

 

Foto Radfahrer in der Gemeinde Issum

Geführte Radwanderungen

Mai bis Oktober
alle 14 Tage donnerstags
geführte Radwanderung durch die niederrheinische Landschaft, circa 30 km mit Pause bei Kaffee und Kuchen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die geführte Radwanderung ist kostenlos!
Start: 14:00 Uhr im Rathauspark Issum
Information: Gottfried Höfken, Telefon 0 28 35 / 26 31