Inhalt Seitenleiste

Kontakt

Vera Nabbefeld
Telefon: 02835/10-24
E-Mail: touristik@issum.de

Gemeinde Issum - His-Törchen
Herrlichkeit 7 - 9
47661 Issum

weitere Infos



Inhalt

Mutter Josepha

Bild Mutter Josepha

Die Ordensschwester Hendrina Stenmanns wurde am 28. Mai 1852 in Issum als erstes von sieben Kindern geboren. Ihr Vater verdient als Schneider und Seidenweber den Lebensunterhalt für seine Familie. Als 14-jährige verlässt sie die Schule um mit für den Lebensunterhalt zu sorgen.

Auch sie setzt sich an den Webstuhl und versorgt den Haushalt. Sie kümmert sich in Issum um Kranke, Arme und Sterbende. Als ihre Mutter stirbt ist es für sie selbstverständlich, dass sie sich als älteste Tochter um die Familie kümmert und ihre eigenen Wünsche zurückstellt.

Sie gehörte seit 1884 der missionarischen Bewegung Arnold Janssen an. Nach der Tätigkeit bei den Steyler Missionaren wurde sie mit Schwester Helena Stollenwerk Mitgründerin der Steyler Missionsschwestern unter dem Namen „Dienerinnen des Heiligen Geistes". Ihr Ordensname war Mutter Josepha.

Papst Benedikt XVI. ermöglicht im Juni 2008 die Seligsprechung der in Issum geborenen Schwester Josepha. Notwendig für die Seligsprechung ist ein Wunder. Dieses geschah 1985 in Brasilien. Ein Arzt gab einem jungen Mann mit durchbrochenem Blinddarm keine Überlebenschance. Der junge Mann betete zu Schwester Josepha und bat die 1903 verstorbene Ordensschwester, sich bei Gott für ihn einzusetzen. Innerhalb weniger Sekunden wurde der Mann gesund. Für die Ärzte war dies ein Wunder. Dieses bestätigte nun auch Papst Benedikt XVI.

 

Foto Elternhaus

Das Elternhaus der Hendrina Stenmanns befindet sich am Nordring 170 in Issum. Eine kleine Gedenktafel erinnert an die Steyler Ordensschwester.

Mehrmals im Jahr besuchen Steyler Ordensschwestern aus aller Welt diesen Wallfahrtsort.

Im Juni 2008 wurde Hendrina Stenmanns selig gesprochen.