Inhalt Seitenleiste

Kontakt

Vera Nabbefeld
Telefon: 02835/10-24
E-Mail: touristik@issum.de

Gemeinde Issum - His-Törchen
Herrlichkeit 7 - 9
47661 Issum



Inhalt

Haus Haal

Foto Haus Haal

Westlich der Sankt Nikolaus Kirche Issum steht Haus Haal, ein spätbarockes Backsteinhaus mit holzgeschnitztem Oberlichtgesprenge über dem Mittelportal.

Wenn man das Haus betrachtet, erkennt man die Buchstaben zwischen dem ersten und zweiten Stock an der Mauer: L A H A K K. Zunächst erscheinen die Buchstaben als unsinnig, doch sie bilden die Initialien des Erbauers Laurenz an gen Haal und Adelgunda Koenekath. 1784 wurde das Gebäude direkt hinter dem Kirchplatz der katholischen Kirche Sankt Nikolaus errichtet.

Im Kellergewölbe wurde bis zum Ende des 19. Jahrhunderts Braunbier gebraut. Der Ausschank erfolgte im Stockwerk darüber. Die Gründung von Diebels im Jahre 1878 läutete jedoch allmählich das Ende der Hausbrauereien ein.

Momentaner Besitzer des Hauses ist die katholische Kirchengemeinde, die das Gebäude an eine Zahnarztpraxis vermietet. Seit 1985 gehört das Gebäude dem rheinischen Denkmalschutz an, da es ein wichtiges Dokument für die alte Bauweise in Issum ist.