Inhalt Seitenleiste

Kontakt

Anika-Ina Arbeiter
Telefon: 02835/10-78
E-Mail: anika-ina.arbeiter@issum.de

Gemeinde Issum
Herrlichkeit 7 - 9
47661 Issum

weitere Infos



Inhalt

Briefwahl

Wahlbenachrichtigungen haben DIN-A4-Format

Die Wahlberechtigten erhalten ihre Wahlbenachrichtigung in einem Fensterbriefumschlag mit dem Aufdruck „Achtung! Wahlbenachrichtigung."

Auf der Vorderseite des DIN-A4-Briefes informiert der Benachrichtigungstext über die Wahl. Auf der Rückseite befindet sich der Wahlscheinantrag. Die Wahlbenachrichtigung enthält wesentliche Informationen zur Wahl wie den Wahlraum und die Wahlzeit. Sie zeigt dem Wahlberechtigten - ohne persönliche Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis - an, dass er im Wählerverzeichnis aufgenommen ist.
..........................................................................................................................................................................................................................

Foto Briefwahlunterlagen

Wer kann per Briefwahl wählen?
Ins Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte, die am Wahltag nicht im Wahlraum wählen können oder möchten, haben die Möglichkeit, durch Briefwahl an der Wahl teilzunehmen.

Wo und wann können Briefwahlunterlagen beantragt werden?
Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl am 24.09.2017 können (außer in Fällen nachgewiesener plötzlicher Erkrankung) bis 22.09.2017, 18:00 Uhr beantragt werden.

Das Briefwahlbüro befindet sich im Rathaus der Gemeindeverwaltung, Zimmer 2, Herrlichkeit 7 - 9 , 47661 Issum.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 8:30 bis 12:30 Uhr und
Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 15:30 Uhr.

Sonderöffnungszeiten:
Freitag, 22.09.2017 von 8:30 bis 18:00 Uhr und
Samstag, 23.09.2017 von 8:00 bis 12:00 Uhr.

Wie kann die Antragstellung erfolgen?
Die Antragstellung kann mündlich oder schriftlich vorgenommen werden. Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.

Bis zum 03.09.2017 erhalten alle Personen, die im Wählerverzeichnis der Gemeinde Issum eingetragen sind, eine Wahlbenachrichtigung. Für die Beantragung von Briefwahlunterlagen kann die Rückseite der Wahlbenachrichtigung, die unbedingt zu unterschreiben ist, als Antragsformular verwendet werden. Denken Sie bitte bei einer postalischen Antragstellung daran, die Wahlbenachrichtigungskarte in einem ausreichend frankierten Umschlag zu verschicken.

Wer für einen anderen einen Antrag stellt, muss durch eine entsprechende schriftliche Vollmacht nachweisen, dass er zur Antragstellung berechtigt ist.

Wie und wohin erhalte ich die Briefwahlunterlagen?
Bei einer persönlichen Antragstellung erhalten Sie die Briefwahlunterlagen sofort im Briefwahlbüro. Andernfalls werden Ihnen die Briefwahlunterlagen per Post zugeschickt. Sie können sich die Briefwahlunterlagen nach Hause oder an eine andere Anschrift (zum Beispiel Urlaubsanschrift) schicken lassen.

Was sollte ich außerdem bei der Briefwahl beachten?
Die durch den Wähler oder Wählerin ausgefüllten Briefwahlunterlagen (Wahlbrief) müssen spätestens am Wahltag um 16:00 Uhr bei der Gemeinde Issum (Hausbriefkasten am Rathaus) eingegangen sein.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die Beförderungszeiten der Postunternehmen, insbesondere bei Auslandssendungen. Stellen Sie daher rechtzeitig den Antrag auf Erteilung von Briefwahlunterlagen und senden den Wahlbrief so schnell wie möglich zurück.