Inhalt Seitenleiste

Kontakt

Heike van den Berg
Telefon: 02835/44890-12
E-Mail: heike.vandenberg@issum.de
Julian Diebels
Telefon: 02835/44890-11
E-Mail: julian.diebels@issum.de
Tobias Kiwitt
Telefon: 02835/44890-23
E-Mail: tobias.kiwitt@issum.de

Gemeinde Issum - Finanzen
Brauerei-Diebels-Straße 1
47661 Issum

weitere Infos


Downloads


Inhalt

Steuern und Abgaben

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die Steuern und Abgaben, die im Gebiet der Gemeinde Issum zur Zeit erhoben werden.

Grundsteuer A (land- und forstwirtschaftlicher Besitz)
Bemessungsgrundlage: Grundsteuermessbetrag
Hebesatz 232 % (ab 01.01.2017)

Grundsteuer B (bebaute und unbebaute Grundstücke)
Bemessungsgrundlage: Grundsteuermessbetrag
Hebesatz 457 % (ab 01.01.2017)

Gewerbesteuer
Bemessungsgrundlage: Gewerbesteuermessbetrag
Hebesatz 423 %

Kirchensteuer
Bemessungsgrundlage: Grundsteuermessbetrag für land- und forstwirtschaftlichen Besitz (Grundsteuer A)
Hebesatz 20 %

Hundesteuer
wenn ein Hund gehalten wird beträgt die Hundesteuer 72,00 Euro
wenn zwei Hunde gehalten werden beträgt die Hundesteuer 96,00 Euro je Hund
wenn drei oder mehr Hunde gehalten werden beträgt die Hundesteuer 108,00 Euro je Hund
wenn ein gefährlicher Hund gehalten wird beträgt die Hundesteuer 396,00 Euro
wenn zwei oder mehr gefährliche Hunde gehalten werden beträgt die Hundesteuer 588,00 Euro je Hund

Abwasserbeseitigungsgebühr für die Benutzung der öffentlichen Abwasseranlage (ab 01/2017)
Schmutzwasserkanal die Gebühr beträgt je Kubikmeter Frischwasser 2,15 Euro.
Druckrohrkanal die Gebühr beträgt je Kubikmeter Frischwasser 2,15 Euro.
Regenwasserkanal je Quadratmeter bebauter oder befestigter Fläche beträgt die Gebühr 0,81 Euro.
Für Betroffene, die zu Verbandslasten oder Abgaben herangezogen werden (Niersverband) liegt der Gebührensatz bei 1,34 Euro pro Kubikmeter Schmutzwasser.

Abwasserbeseitigungsgebühr für die Entleerung und Entsorgung
aus abflusslosen Gruben (Abwassersammelanlage) je Kubikmeter Frischwasser beträgt die Gebühr 6,64 Euro
aus Kleinkläranlagen (Abwasserbehandlungsanlagen) je Kubikmeter abgefahrenem Klärschlamm beträgt die Gebühr 25,93 Euro.
Die Kleineinleiterabgabe beträgt 17,90 Euro je Kubikmeter.

Umlage für die Gewässerunterhaltung
Niersverband je ar ermittelter Beiwert beträgt die Gebühr 1,19 Euro,
Wasser- und Bodenverband Issumer Fleuth je ar ermittelter Beiwert beträgt die Gebühr 2,45 Euro,
Wasser- und Bodenverband Gelderner Fleuth je ar ermittelter Beiwert beträgt die Gebühr 0,70 Euro.

Abfallentsorgungsgebühren (Müllgebühren) ab 01/2017
Einwohnergrundgebühr (jährlich je Einwohner) 30,84 Euro
Einwohnergleichwert (jährlich je Einwohnergleichwert) 30,84 Euro
60 Liter Gefäß grau (jährlich je Gefäß) 48,60 Euro
80 Liter Gefäß grau (jährlich je Gefäß) 64,80 Euro
120 Liter Gefäß grau (jährlich je Gefäß) 97,20 Euro
240 Liter Gefäß grau (jährlich je Gefäß) 194,40 Euro
770 Liter Gefäß grau bei wöchentlicher Leerung (jährlich je Gefäß) 1.247,40 Euro
770 Liter Gefäß grau bei 14tägiger Leerung (jährlich je Gefäß) 623,76 Euro
1100 Liter Gefäß grau bei wöchentlicher Leerung (jährlich je Gefäß) 1.782,00 Euro
1100 Liter Gefäß grau bei 14tägiger Leerung (jährlich je Gefäß) 891,00 Euro
120 Liter Bio-Gefäß (jährlich je Gefäß) 90,72 Euro
240 Liter Bio-Gefäß (jährlich je Gefäß) 138,72 Euro
770 Liter Gefäß grün bei monatlicher Leerung (jährlich je Gefäß) 53,88 Euro
770 Liter Gefäß grün bei 14tägiger Leerung (jährlich je Gefäß) 107,76 Euro
1100 Liter Gefäß grün bei monatlicher Leerung (jährlich je Gefäß) 76,98 Euro
1100 Liter Gefäß grün bei 14tägiger Leerung (jährlich je Gefäß) 153,96 Euro
120 Liter Gefäß grün zusätzlich zum Großcontainer (jährlich je Gefäß) 8,40 Euro
240 Liter Gefäß grün zusätzlich zum Großcontainer (jährlich je Gefäß) 16,80 Euro
Restabfallsack (Gebühr je Sack) 2,50 Euro
Papiersammelsack (Gebühr je Sack) 1,25 Euro
Gebühr für einen Gefäßumtausch beträgt 8,52 Euro.

Straßenreinigungsgebühr
Straßenreinigungsgebühr je laufendem Meter (wöchentliche Reinigung) 1,10 Euro.

Vergnügungssteuer
Tanzveranstaltungen gewerblicher Art unterliegen im Bereich der Gemeinde Issum der Vergnügungssteuerpflicht. In bestimmten Ausnahmefällen können Veranstaltungen steuerfrei durchgeführt werden.

Vergnügungssteuer für Spielapparate in Spielhallen oder ähnlichen Unternehmen
Apparate mit Gewinnmöglichkeit (monatlich je Apparat) 11 % des Einspielergebnisses.
Apparate ohne Gewinnmöglichkeit (monatlich je Apparat) 35,00 Euro.

Vergnügungssteuer für Spielapparate in Gastwirtschaften und sonstigen Orten
Apparate mit Gewinnmöglichkeit (monatlich je Apparat) 11 % des Einspielergebnisses,
Apparate ohne Gewinnmöglichkeit (monatlich je Apparat) 25,00 Euro.

Vergnügungssteuer für Spielapparate in Spielhallen, Gastwirtschaften und sonstigen Orten
Apparate bei denen Gewalttätigkeiten gegen Menschen und / oder Tiere dargestellt werden oder die Verherrlichung oder Verharmlosung des Krieges oder pornographische und die Würde des Menschen verletzende Praktiken zum Gegenstand haben (monatlich je Apparat) 200,00 Euro.

Soweit noch nicht geschehen, empfehlen wir Ihnen, sich dem Lastschrifteinzugsverfahren anzuschließen. Ein Vordruck steht Ihnen am rechten Rand unter "Downloads" zur Verfügung. Die Vorteile bestehen darin, dass die Zahlung der Steuern termingerecht erfolgt, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen. Mahnungen und die damit verbundenen Mehrbelastungen wird es dann für Sie nicht mehr geben. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einzugsermächtigung ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.