Inhalt Seitenleiste

Kontakt

Elke Post
Telefon: 02835/10-14
E-Mail: elke.post@issum.de

Gemeinde Issum
Herrlichkeit 7 - 9
47661 Issum

weitere Infos


Downloads


Inhalt

Ahnenforschung

Die Erforschung von Vorfahren, also die Suche nach den eigenen familiären Wurzeln, ist immer wieder sehr beliebt. Die Standesämter und Archive sind heute mehr als früher mit derartigen Fragen und Aufträgen konfrontiert. Das Interesse wird geweckt und gefördert durch Zeitungsartikel, Internetseiten und genealogische Vereine. Durch Mithilfe der Vereine können auch konkrete Angaben zu vielen Familien mehrere Generationen weit zurückverfolgt werden. Außerdem erhält man dort viele wertvolle Hinweise über Such- und Archivierungsmethoden. Solche Einrichtungen sind heute oft bereits über das Internet erreichbar.

Wer einzelne Dokumente von Standesämtern anfordert, sollte folgende Grundsätze der gesetzlichen Regelungen kennen:

Der Datenschutz erlaubt die Einsicht und Ausstellung von Urkunden nur den Betroffenen, deren Ehegatten und Angehörigen in gerader Linie (Eltern, Kinder, Enkel), anderen Personen nur bei Vorliegen eines rechtlichen Interesses oder wenn sie von einer berechtigten Person bevollmächtigt wurden - stets unter Angabe des Verwendungszwecks.

Gebührenfrei ist die amtliche Recherche leider nicht. Für das Suchen eines Eintrags ist nach dem Gesetz eine Suchgebühr von zurzeit 17,00 Euro bis 66,00 Euro je nach Aufwand zu berechnen. Dies gilt auch für Suchaufträge von Urkunden, die nicht gefunden wurden! Hinzu kommt immer die eigentliche Verwaltungsgebühr von 10,00 Euro je Urkunde.

Das Standesamt führt die Geburtenregister der letzen 110 Jahre, die Ehe- und Lebenspartnerschaftsregister der letzen 80 Jahre und die Sterberegister der letzten 30 Jahre. Für die Bücher vor dieser Zeit gelten die Vorschriften und Gebühren des gemeindlichen Archivs.

Die Verwaltungsgebühr für das Suchen und die Auskünfte aus Akten beträgt je angefangene halbe Stunde 22,00 Euro erhoben. Für das Ausstellung von Abschriften oder Auszügen aus dem Archivgut wird je angefangene Seite eine Gebühr von 8,00 Euro.

Es empfiehlt sich, vorab einen Termin mit der Mitarbeiterin / dem Mitarbeiter des Archivs oder des Standesamtes abzusprechen oder dies schriftlich oder per E-Mail einzureichen. Die Öffnungszeiten des Standesamtes finden Sie hier.

Eine Alternative zu den Anfragen bei Standesämtern ist für den Bereich der früheren Rheinprovinz (heute etwa das Gebiet der Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln) ein Besuch beim Personenstandsarchiv im Schloss Brühl. Dort werden alle Zweitschriften der standesamtlichen Einträge aufbewahrt. Sie sind dort (über Mikrofilm) einsehbar, man kann unbeglaubigte Kopien erhalten. Auch die noch älteren Kirchenbücher (vor 1799) werden dort geführt. Die Vereinbarung eines Termins ist erforderlich.

Anschrift:
NRW-Personenstandsarchiv Rheinland
Schloss Brühl / Nordflügel
50321 Brühl
Telefon: 0 22 32 / 94 53 80
Fax: 0 22 32 / 94 53 838.
Homepage: http://www.archive.nrw.de
E-Mail psa@lav.nrw.de